Gewerbepark Friedrichsdorf

Der Bau der inneren Erschließung geht voran und auch der neue Wertstoffhof nimmt langsam Gestalt an. Ein paar Impressionen von Ende März gibt es auf der Projektseite Gewerbepark.

 

Auch die Anbindung an die Färberstraße mittels eines Kreisverkehrs wird dieses Jahr gebaut. Aus dem Friedrichsdorfer Wirtschaftsleben 1/2019 (zum Artikel als PDF):

Optimierung des Verkehrsflusses zwischen den OT Friedrichsdorf und Burgholzhausen:

Neuer Kreisverkehr in der Färberstraße

Kreisverkehrsplätze sind bestens dazu geeignet den Verkehr flüssig zu halten und tragen damit deutlich zur Verminderung der Umweltbelastung durch den Straßenverkehr bei. Der Magistrat der Stadt Friedrichsdorf hat sich daher zum Neubau von zwei weiteren Kreiseln entschlossen. Der Bau des Kreisels an der Homburger Landstraße, in der Nähe der Rollschuhbahn, ist fast abgeschlossen und der Bau des Kreisverkehrs in der Färberstraße steht unmittelbar bevor.

Der neue Kreisverkehrsplatz Färberstraße / Max-Planck-Straße / Marie-Curie-Straße bindet den aktuell entstehenden Gewerbepark optimal in den Verkehrsfluss ein und sorgt dafür, dass es zu keinerlei verkehrlichen Störungen durch das zu erwartende höhere Verkehrsaufkommen aus dem Gewerbepark kommen wird. Anfang Mai geht es mit dem Umzug des Wertstoffhofes und der Freimachung des Baufeldes los. Im Anschluss daran wird im Juni/Juli für einen sogenannten ‚Bypass‘ gesorgt, damit die halbseitig gesperrte Färberstraße umfahren werden kann. Von Juli bis November 2019 wird dann der Kreisverkehrsplatz mit den erforderlichen Versorgungsleitungen angelegt. Während dieses Zeitraumes ist die Färberstraße gesperrt und der Verkehr wird über die Eduard-Desor-Straße umgeleitet.

Nach der Verlängerung der Färberstraße im November erfolgt dann von Dezember 2019 bis Februar 2020 der Endausbau der Einfahrt des Gewerbeparks. Mit dieser Straßenbaumaßnahme sind dann die Gewerbegebiete am Sportpark und in der Max-Planck-Straße bestens in das  Verkehrsgeschehen eingebunden.

Stadt Friedrichsdorf