Stadtentwicklung vor Ort am 22. September 2012

Der Bürgerstand auf dem Landgrafenplatz informiert am Samstag, den 22. September, von 9 bis 12 Uhr über aktuelle Projekte..

Blick auf die Stadt von morgen (Taunuszeitung 29.09.2012)

Am Samstag, den 22. September 2012, steht das Thema Stadtentwicklung im Mittelpunkt des Bürgerstandes der Stadtverwaltung Friedrichsdorf. Gut erkennbar und wohlbekannt öffnet der grüne Stadt25+ Kiosk von 9 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt am Landgrafenplatz seine Türen.

Seit 2006 befasst sich die Stadt Friedrichsdorf intensiv mit ihrem Stadtentwicklungskonzept, welches unter dem Namen „Stadt 25+ Friedrichsdorf” gemeinsam durch Bürgerschaft, Politik und Verwaltung erarbeitet wurde. Das Konzept formuliert konkrete Ziele und Maßnahmen für die zukünftige Stadtentwicklung in den nächsten 25 Jahren und darüber hinaus. Es geht hierbei nicht nur um die baulich-räumliche Entwicklung, sondern um einen langfristigen Handlungsrahmen für eine städtebaulich geordnete, sozial verträgliche, wirtschaftlich tragfähige und ökologisch nachhaltige Entwicklung der Stadt. Im Februar 2010 wurde das Friedrichsdorf Stadtentwicklungskonzept durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen und wird seither in der Praxis umgesetzt und weiterentwickelt.

Erster Stadtrat Norbert Fischer und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtplanungs-, Umwelt- und Hochbauamt laden die Besucher des Bürgerstandes ein, sich am Stadt25+ Kiosk vor Ort über aktuelle Projekte der Stadtentwicklung, wie z.B. die Neubebauung des Milupa-Areals, den Bau des Sportparks und die Entwicklung von Wohngebieten in Friedrichsdorf umfangreich zu informieren. Weitere Informationen über das Stadtentwicklungskonzept "Stadt 25+ Friedrichsdorf" und die städtebaulichen Projekte gibt es unter www.stadt25-friedrichsdorf.de und im Stadtplanungs-, Umwelt- und Hochbauamt, 3. OG Rathaus Friedrichsdorf.

Neben den aktuellen Themen bietet der Bürgerstand der Stadtverwaltung auch wieder zahlreiche und vielseitige Informationen und Broschüren aus dem Rathaus und vielleicht auch die eine oder andere Antwort auf Fragen an die Verwaltung "vor Ort".

Stadt Friedrichsdorf