Modernisierung und barrierefreier Ausbau Bahnhof Friedrichsdorf

Der Bahnhof Friedrichsdorf ist eine wichtige Schnittstelle zwischen dem Endhaltepunkt der S5 und den Bahnanbindungen in das Usinger Land (Taunusbahn) und in die Wetterau (Friedberger Linie HLB) sowie verschiedener Buslinien. Er entspricht weder funktionell noch gestalterisch den heutigen Anforderungen.

Im Rahmen der Modernisierung und des barrierefreien Ausbaus der Verkehrsstation Friedrichsdorf plant die DB Station&Service AG die Erschließung der Bahnsteige 1 und 2 mittels Aufzugsanlagen und angepassten Treppenzugängen. Weiterhin ist geplant, die Personenunterführung im Osten um eine Rampe zu ergänzen sowie die Erneuerung der Bahnsteigausstattung, das Errichten eines Wegeleitsystems und die Anpassung der Beleuchtung. Zusätzlich erhalten beide Bahnsteige Bahnsteigdächer. Ergänzend werden die Fahrradabstellanlagen durch die Stadt Friedrichsdorf erneuert.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Herbst 2020 beginnen und ca. ein Jahr dauern.

Vor dem Antrag auf eine planungsrechtliche Entscheidung beim Eisenbahn-Bundesamt wurde am 10. September 2018 eine frühe Öffentlichkeitsbeteiligung (Informationsveranstaltung im Rathaus Friedrichsdorf) durchgeführt.
Download der Präsentation (1,4 MB)

Die öffentliche Auslage der Planunterlagen erfolgt vom 28.10. bis zum 27.11.2019 im Rahmen der Anhörung zum Planfeststellungsverfahren.
zur öffentlichen Bekanntmachung

 

Bei Fragen und Anregungen, vom heutigen Zustand bis zu den Planungen, können Sie sich an KE-BM-FFM(at)deutschebahn.com wenden.

 

 

Bahnhof Friedrichsdorf - Rückblick

2008 wurde durch die Stadt Friedrichsdorf mittels eines interdisziplinären Workshops der Startschuss für die „Neustrukturierung Bahnhof Friedrichsdorf und Umfeld“ gegeben. Drei Planerteams und über 30 lokale und technische Experten erarbeiteten verschiedene Lösungsansätze.

In der Folgezeit wurde in Gesprächsrunden mit DB Station & Service, DB Netz, RMV, HLB, Hessen Mobil und IVM ein von allen Beteiligten tragbares Konzept erarbeitet. Ein wichtiger Schritt war 2012 die Aufnahme des Projekts in die "Rahmenvereinbarung zur Modernisierung von Bahnhöfen in Hessen".

Nachdem der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) seine Untersuchungen zur Elektrifizierung der Taunusbahn Ende 2014 abgeschlossen hat, wurden die Planungen für den Friedrichsdorfer Bahnhof wieder aufgenommen.

Für die Unterzeichnung der Planungsvereinbarung zwischen DB Station und Service, dem RMV und der Stadt Friedrichsdorf hat die Stadtverordnetenversammlung am 28. Mai 2015 grünes Licht gegeben (siehe auch DS-Nr. 89/2015 1. Erg.). Im August erfolgte die Vertragsunterzeichnung.

Aktuelle Informationen

Ausschuss für Bauen, Umwelt und Verkehr

Auf der Tagesordnung am 19. Mai 2015 stehen u.a.

  • Sanierung / Umbau der Friedberger Straße und der Köpperner Straße im Bereich von der Apotheke bis zur Agip-Tankstelle
    DS-Nr. 81/2015 1. Ergänzung
  • Neustrukturierung Bahnhof Friedrichsdorf und …

Pressemitteilung: Grünes Licht für den barrierefreien Bahnhof Friedrichsdorf

Nach dem „Stopp!“ im Frühjahr 2014 heißt es nun wieder „Go!“ in Sachen barrierefreier Ausbau Bahnhof Friedrichsdorf. Nachdem der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) seine Untersuchungen zur Elektrifizierung der Taunusbahn (damit Verlängerung …

Presse: Haupt- und Finanzausschuss

Im Haupt- und Finanzausschuss waren u.a. der Bahnhof, der Knotenpunkt Homburger Landstraße/Höhenstraße und die 1. Ergänzung B-Plan Nr. 135 "Zentrum" Thema.

Unter https://friedrichsdorf.ratsinfomanagement.net/startseite sind die …

Treffer 10 bis 12 von 16

« zurück   Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6   weiter »

Stadt Friedrichsdorf