Neue Impulse für die Friedrichsdorfer Innenstadt

Die Stadt Friedrichsdorf ist in das 2020 neu aufgelegte Städtebauförderungsprogramm „Lebendige Zentren“ (zuvor „Aktive Kernbereiche“) aufgenommen worden. Durch die Bereitstellung von Mitteln des Bundes und des Land Hessens bietet sich die Möglichkeit, neue Impulse für die städtebauliche Entwicklung der Friedrichsdorfer Innenstadt zu setzen. Hierbei ist Ihre Meinung gefragt.

In Zusammenarbeit mit der ProjektStadt, eine Marke der Nassauischen Heimstätte | Wohnstadt (NHW), wird die Stadt Friedrichsdorf ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) erstellen. Bestandteil des ISEK werden konkrete Handlungsempfehlungen und Maßnahmen sein, um eine zukunftsfähige Innenstadtentwicklung anzustoßen. Diese Maßnahmen werden in einem Zeitraum von 10 Jahren umgesetzt.

Projektleiterin für die Integrierte Stadtentwicklung der ProjektStadt ist Frau Faiza Azarzar. „Ziel ist, der Innenstadt neue städtebauliche Impulse zu geben, um eine attraktive und zukunftsorientierte Mitte für die Stadt Friedrichsdorf zu erhalten“, so Azarzar. Dabei ist es wichtig, „Dynamiken in Friedrichsdorf zu nutzen, um die positive Entwicklung in Friedrichsdorf weiterzuführen und die Innenstadt zu stabilisieren“, so Bürgermeister Horst Burghardt. 

Das Fördergebiet umfasst Teile des zentralen Versorgungsbereiches wie die historische Hugenottenstraße und den Houiller Platz, aber auch die Grünflächen An der Bleiche und den Güterbahnhof.

Mit den Fördermitteln des Programms „Lebendige Zentren“ sollen u.a. der öffentliche Raum aufgewertet sowie auch die Versorgungsfunktion der Innenstadt gestärkt werden. Ein zentraler Baustein des ISEK stellt das bereits entwickelte Stadtentwicklungskonzept „Stadt 25+ Friedrichsdorf“ dar, das im Jahr 2019 evaluiert wurde.

Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern sowie der Lenkungsgruppe und der Lokalen Partnerschaft, soll in verschiedenen Veranstaltungen und Fachsitzungen ein neues quartiersbezogenes integriertes Zukunftskonzept für die Friedrichsdorfer Innenstadt erarbeitet werden. Sowohl vor Ort als auch digital sind Interessierte aufgefordert, ihre Ideen und Anmerkungen beizutragen.

An dieser Stelle sind Sie als Bürgerinnen und Bürger der Stadt Friedrichsdorf gefragt.

 

Einladung zum Stadtspaziergang

Wir möchten Sie herzlich zu einem Stadtspaziergang am 16.10.2020 um 16:00 Uhr einladen. Treffpunkt ist der Philipp-Reis-Platz am Taunus Carré. Bei diesem Stadtspaziergang möchten wir gemeinsam mit Ihnen verschiedene Bereiche des Fördergebietes betrachten und mit Ihrer Unterstützung Ideen sammeln, Stärken und Schwächen identifizieren sowie potenzielle Maßnahmen entwickeln.   

Außerdem möchten wir Sie auf die Online-Beteiligung auf der Webseite der Stadt Friedrichsdorf (www.friedrichsdorf.de) ab dem 06.10.2020 aufmerksam machen und freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Darüber hinaus suchen wir eine Bürgerin und einen Bürger sowie ein/e Grundstückseigentümer/in aus dem Fördergebiet, die bereit sind in dem beratenden Gremium, der Lokalen Partnerschaft, mitzuarbeiten. Bewerbungen werden beim Stadteilrundgang entgegengenommen. Bei großem Interesse, wird per Los entschieden. 

 

Bitte beachten Sie, dass auf Grund der gegenwärtigen Situation bezüglich des Corona-Virus eine vorherige Anmeldung zur Teilnahme am Stadtspaziergang erforderlich ist. Anmelden können sie sich beim Stadtplanungs-, Umwelt- und Hochbauamt, Frau La Meir unter  juliane.lameir(at)friedrichsdorf.de oder telefonisch unter der

(06172) 731-1354. 

Stadt Friedrichsdorf