Stadtentwicklungskonzept Stadt 25+ Friedrichsdorf

Kapitel 1 - Einleitung
Kapitel 2 - Thesen - Zukunft für Friedrichsdorf
Kapitel 3 - Strategische Analyse
Kapitel 4 - Leitbild "Friedrichsdorf – Bürgersinn und Toleranz"
Kapitel 5 - Handlungsbedarf
Kapitel 6 - Ausblick

Vorwort

als PDF

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in den letzten drei Jahren wurde das Stadtentwicklungskonzept „Stadt 25+ Friedrichsdorf” von vielen engagierten Mitbürgern hier in Friedrichsdorf gemeinsam erarbeitet. Das Konzept gibt allen Akteuren einen Orientierungsrahmen für die langfristige Entwicklung der Stadt an die Hand.

Abnehmende Finanzierungs- und Gestaltungsmöglichkeiten für städtische Leistungen und Projekte, Änderungen der Bevölkerungsstruktur und der Wettbewerb zwischen den Kommunen sind Tatsachen, denen auch Friedrichsdorf sich stellen muss. Neben den ökonomischen gewinnen immer mehr Standortfaktoren wie Bildung, Umweltqualität und deren nachhaltige Entwicklung, kulturelle Attraktivität und die Innovationsfähigkeit sowie das kreative Potenzial der Bürgerschaft an Bedeutung.

Eine zentrale Aufgabe unserer Stadtentwicklung wird deshalb in der Zukunft die Förderung einer effizienten Kombination aller Faktoren sein. Dabei ist „Stadt 25+ Friedrichsdorf” kein starrer Plan für das nächste Vierteljahrhundert, sondern ein Gerüst, das der Überprüfung der Ziele und Fortschreibung der Handlungskonzepte zugrunde liegen soll.

Das Stadtentwicklungskonzept basiert vor allem auf Kommunikation und Interaktion – zwischen Bürgern und Politikern, Vertreten von Friedrichsdorfer Unternehmen, Vereinen und der Stadtverwaltung; Ämter-, fraktions- und generationsübergreifend.

Den Anstoß gab das Stadtparlament bereits im Jahr 2004 im Zusammenhang mit der anstehenden Entwicklung auf dem Milupa-Gelände. Eine Steuerungsgruppe mit zwei Vertretern des Magistrats und fünf Stadtverordneten hat den Prozess über die Zeit in 16 Sitzungen kontinuierlich gelenkt und vorangetrieben. Ein Stadtplanungsbüro aus Darmstadt kam für die Prozessbetreuung dazu.

Seitdem ermöglichten zwei Bürgerforen, 16 Kiosktermine, zwei Stadtrundgänge, zwei Workshops und ein Stadtgespräch eine rege Bürgerbeteiligung. Allein auf den letzten vier Kioskterminen konnten rund 50 Anregungen gesammelt werden, Vorschläge aus persönlichen Gesprächen noch nicht eingerechnet.

Die anfangs definierten Ziele und Inhalte wurden an die aktuellen Gegebenheiten und den Zeitablauf angepasst. Das Stadtentwicklungskonzept wurde aus der Bürgerschaft heraus geschaffen. Wir danken herzlich allen, die ihr Engagement eingebracht haben.

Sie erhalten nun die vollständige Dokumentation des heutigen Arbeitsstandes. Das Stadtentwicklungskonzept schafft die Grundlage für zeitgemäßes Handeln im Sinne einer effektiven bürgernahen Stadtentwicklung. Auf dieser Basis wird es gelingen, unser Friedrichsdorf auf eine nachhaltige Zukunft auszurichten.

Ihr
Horst Burghardt
Bürgermeister

Ihr
Norbert Fischer
Erster Stadtrat

Stadt Friedrichsdorf