Kapitel 2 - Thesen - Zukunft für Friedrichsdorf

als PDF

Die folgenden 6 Thesen für Friedrichsdorf formulieren wesentliche Leitlinien der zukünftigen Stadtentwicklung. Die Reihenfolge der Thesen beruht nicht auf einer Wertung, sondern stellt sechs gleichberechtigte Aussagen nebeneinander.

  • Die Zukunft von Friedrichsdorf liegt im vielfältigen bürgerschaftlichen Engagement.

Vor dem Hintergrund einer sich kontinuierlich verändernden Bevölkerungsstruktur und knapper finanzieller Ressourcen ist Stadtentwicklung ohne die Einbeziehung bürgerlicher Kräfte nicht denkbar. Knapper werdende Ressourcen erfordern ehrenamtliches Engagement Einzelner zugunsten der Interessen aller Bewohner Friedrichsdorfs. Die nötigen infrastrukturellen und organisatorischen Rahmenbedingungen für das Engagement der ehrenamtlichen Leitungsträger müssen von der Stadt sichergestellt werden, aber das städtische Gemeinwesen wird in Zukunft stärker als heute durch das Engagement der Bürgerinnen und Bürger geprägt sein.

  • Die Zukunft Friedrichsdorfs liegt in einer nachhaltigen Stadtentwicklung.

Im Rahmen einer nachhaltigen Stadtentwicklung werden soziale, ökologische, wirtschaftliche und gestalterische Aspekte integriert betrachtet. Die Lebensqualität in der Stadt ist durch den schonenden Umgang mit Flächenressourcen, Energieeinsatz und Landschaft geprägt.

  • Die Zukunft Friedrichsdorfs liegt in der Entfaltungsfreiheit für alle gesellschaftlichen Gruppierungen, Altersgruppen und Lebensentwürfe.

Die Zukunft Friedrichsdorfs wird geprägt sein durch demographische und gesellschaftliche Veränderungen, die zum einen durch einen wachsenden Anteil Älterer Bewohner, zum anderen durch Formung neuer Familien- und Lebensmodelle gekennzeichnet sein werden. Für die Zukunft ist es entscheidend die spezifischen Bedürfnisse aller Bevölkerungsteile zu berücksichtigen und die soziale Einbindung und Entfaltungsfreiheit innerhalb der Gesellschaft über alle Alters-, Sozial- und Kulturschichten hinweg sicherzustellen.

  • Die Zukunft Friedrichsdorfs liegt sowohl in der Entwicklung eines Stadtzentrums als auch in der Weiterentwicklung der Stadtteilidentitäten.

Die Stadt Friedrichsdorf muss die Aufgabenverteilung, Nutzungen und Entwicklungschancen zwischen einer starken Stadtmitte und den Stadtteilen ausbalancieren. Kulturelle Aktivitäten und Dienstleistungen müssen in Zukunft bewusst verteilt, der kleinstädtische Charakter der Stadtteile und deren gute Wohnqualität in naturnaher Lage erhalten werden. Für die Zukunft soll die Identifikation mit der Stadt jedoch über den eigenen Stadtteil hinausgehen und das Bewusstsein einer starken Friedrichsdorfer Mitte als gesamtstädtisches Zentrum durch eine entsprechende Stadtentwicklung verankert werden.

  • Die Zukunft Friedrichsdorfs liegt in einem Ausbau als Wohn- und Gewerbestandort.

Um in Zukunft in der Region wirtschaftlich konkurrenzfähig zu bleiben und die Lebens- und Wohnqualität für die Bürgerschaft zu sichern, muss Friedrichsdorf zu einem robusten Wirtschaftsstandort weiterentwickelt werden. Doch neben attraktiven Arbeitsplätzen und stabilem Investitionsklima, soll auch die Lebensqualität in allen Stadtteilen ausgebaut und die vorhandene hohe Wohnqualität innovativ gestaltet werden. Für beide Themenfelder wird ein Ressourcen schonender Umgang mit Energie, Siedlungsfläche und Landschaft angestrebt.

  • Die Zukunft Friedrichsdorfs liegt in der Stärkung und Weiterentwicklung als Bildungsstandort.

Bildung ist ein Schlüssel zur positiven wirtschaftlicher Entwicklung. Investitionen in die Bildungsinfrastruktur sind unerlässlich, um die Stadt Friedrichsdorf als attraktiver Wirtschafts- und Wissensstandort in der Region zu Positionieren. Die Vielfalt der Bildungsangebote- und Modelle sollte alle gesellschaftlichen Gruppierungen und Altersgruppen umfassen und von staatlichen, öffentlich-rechtlichen und privaten Betreibern kooperativ getragen werden.

Stadt Friedrichsdorf